Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Signora, das ist die Wirklichkeit

In den besten Momenten wagt sich Cannes aus der erzählerischen Deckung. Von Lutz Meier.

Kollaps im Innern

Seymour Hersh über Osama bin Laden, Hector Abad über magisches Denken, Wired über Silk Road. Die Magschau

Keine Moral ohne Eleganz

Wu Ming schickt Cary Grant zu Tito. Robert Brack stört hanseatische Handelskunst. Mord und Ratschlag von Thekla Dannenberg

BÜCHERSCHAU DES TAGES

Der Ton zu voll, die Wirklichkeit zu echt

23.05.2015. In seinem autobiografischen Roman "Der Ort" beweist Andreas Maier genaue Beobachtungsgabe und sprachliche Meisterschaft, stellt die SZ beeindruckt fest. Die NZZ amüsiert sich prächtig mit "Lucia Binar und die russische Seele" von Vladimir Vertlib. Daniel Gerlach vermittelt der taz höchst beunruhigende Einblicke in den syrischen Bürgerkrieg. Und die FAZ empfiehlt I.J. Kays Roman "Nördlich der Mondberge" als staunenswert spannend und sprachlich stimmig. mehr lesen

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU

Gibt es ein Muster hier?

23.05.2015. Zum 750. Geburtstag von Dante Alighieri erklärt Kurt Flasch der Welt, warum es sich noch immer lohnt, die "Divina Commedia" zu lesen. Die NZZ wohnt bei der Pariser Erstaufführung von Ernest Chaussons "Le Roi Arthus" einem Opernereignis von musikhistorischem Rang bei. Die Welt träumt von Yannick Nézet-Séguin als Chef der Berliner Philharmoniker. Und in Cannes diskutieren die Kritiker über die Wampe von Gérard Depardieu. mehr lesen
Anzeige

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU

Die traurigste Kohorte im ganzen System

23.05.2015. In der NZZ sperrt sich Vittrio Lampugnani gegen die kommerzielle Banalisierung der Städte durch Lounges. In der SZ erzählt Daniel Genis aus der amerikanischen Gefängniswelt. Das Blog der NYRB flüchtet vor Burundis Hallelujah Fußball Club. Die FAZ huldigt der antiimperialistischen Herrscherin Palmyras. mehr lesen

IM KINO

Der Film im Sanatorium

22.05.2015. Viel Sex und wenig Liebe nach Mitternacht, aber trotzdem kein richtiger Skandal. Michael Caine, Jane Fonda und Harvey Keitel in einem Film über Jugend. Und ein bisschen Wirklichkeit - das Filmfest in Cannes steuert auf die Preisverleihung zu und hat einen handfesten Favoriten. Von Lutz Meier. mehr lesen

VOM NACHTTISCH GERÄUMT

Von wegen Schönheit!

22.05.2015. Der Intellekt in der Poesie, die Lage von Erde und Wasser auf unserem Planeten, ein Meer an Sinn: Vor 750 Jahren wurde Dante geboren. Ein kurzer Blick in die aktuelle Literatur von und über den großen Dichterphilosophen. Von Arno Widmann. mehr lesen

MEDIENTICKER

Die neuen Diener der Datenkraken

22.05.2015. Aktualisiert: Was Leser wollen: Chancen für regionale Verlage & InPerspective, lokale Nachrichten weltweit - Werbe-Statistik: Fernsehen wächst wieder, Online wächst schneller, Print verliert weniger - EU-Richtlinie: Kommission gefährdet Pressefreiheit - Grundrechte-Report 2015: Massenüberwachung ist nicht abstrakt - Theater-Nachtkritiken aus Berlin, München & Wien + In memoriam: Vor 130 Jahren starb Victor Hugo. mehr lesen

IM KINO

Andere Bilder gibt es immer

20.05.2015. Gleich zweimal erinnert sich das Kino diese Woche an die alte Bundesrepublik: Jean-Gabriel Périots "Une jeunesse allemande" sucht nach filmischen Spuren von Studentenprotesten und linksradikalem Terror, "B-Movie" von Jörg A. Hoppe, Klaus Maeck und Heiko Lange rekonstruiert subkulturelle Szenen der 1980er. Von Lukas Foerster, Thomas Groh. mehr lesen

IM KINO

Signora, das ist die Wirklichkeit

19.05.2015. Asif Kapadias Amy-Winheouse-Biopic aus Handyfilmchen, Nanni Morettis Angriff auf den Sozialfilm und muntere Amerikaner - das Filmfest in Cannes wagt sich hin und wieder aus der erzählerischen Deckung. Von Lutz Meier. mehr lesen

MAGAZINRUNDSCHAU

Kollaps im Innern

19.05.2015. In der LRB behauptet Seymour Hersh, dass Osama bin Laden jahrelang vom pakistanischen Geheimdienst gefangen gehalten wurde. Im New Yorker erkundet Karl Ove Knausgard die innere Kriegskultur des Anders Breivik. Wired verfolgt weiter die Ermittlungen gegen die Drogen-Plattform Silk Road. In Clarin beweist Héctor Abad die Kraft magischen Denkens. In Nepszabadsag spricht Regisseur László Nemes über seinen Film "Son of Saul". Und Movie Mezzanine stellt sich gegen eine Armada von Marvel-Helden. mehr lesen

MALUMA UND TAKETE

Marathon Venezia

11.05.2015. Gegen die Kunstbiennale von Venedig spricht einiges: zu viel, zu kommerziell, zu ideologisch, zu mühsam. Die Begehung gleicht einem Marathon, bei dem nicht die Strecke festgelegt ist, sondern die Zeit. Erstaunlich, was es zu sehen gibt, sobald man unterwegs ist. Die Kunstkolumne. Von Ulf Erdmann Ziegler. mehr lesen

VOM NACHTTISCH GERÄUMT

Franziskus, die Gottlosen und die Schönen

11.05.2015. Bücher über Pin-ups, den Geist des Canticum fratris solis, eine Fußwallfahrt zum Ende der FDP, den syrischen Dichter Abu l-'Ala al-Ma'arri, Schwimmen mit Haien und die Ikonografie des Judas. Von Arno Widmann. mehr lesen

IM ENTENTEICH: REDAKTIONSBLOG

Kunst war eh nie frei

06.05.2015. In der Berliner Ringvorlesung zur "Freiheit der Kunst" umriss Heinz Bude die Konturen einer neuen postsäkularen und vielleicht sogar postdemokratischen Ordnung: In dieser neuen Welt muss Kunst Respekt üben. Von Thekla Dannenberg. mehr lesen

ESSAY

Voltaire: Gegenangriff

04.05.2015. Johannes Paul II. hat Marx besiegt und ging vor Voltaire in die Knie. So wie Voltaire verzichtet das heutige Europa auf ein höchstes Wesen. Aber so wie Voltaire macht es aus Atheismus keine Religion. Denn das Gegenteil des Fanatismus ist Toleranz. Von Andre Glucksmann. mehr lesen

TAGTIGALL

In den sonnigen Welt

29.04.2015. Ein unfertiges Gedicht von Ernst Jandl: Auch wenn es aus formalen oder thematischen Gründen in keinen seiner Gedichtbände Eingang fand, gibt es doch mehrere Fassungen. Von Marie Luise Knott. mehr lesen

ESSAY

Die Chiffre 1915 - einsames oder gemeinsames Gedenken?

25.04.2015. Auf den türkischen Genozid an den Armeniern folgte ein Mnemozid. Solange eine Opfergruppe mit der Erinnerung an das ihr zugefügte Leid und Unrecht allein bleibt, setzen sich die Bedingungen ihrer Verfolgung und Auslöschung fort. Die einzige Möglichkeit, diesen unerträglichen Zustand zu überwinden, besteht darin, dass diese tiefe Wunde anerkannt und von außen bestätigt wird. Von Aleida Assmann. mehr lesen

VORGEBLÄTTERT

Valerie Fritsch: Winters Garten

04.03.2015. Nach Jahren in der Stadt zieht der Vogelzüchter Anton Winter mit seiner Familie in die Gartenkolonie, in der er aufwuchs: Eine heilige Kinderzeit, in einem großen, todesvernarrten Haus, in dem Anton Winter so sehr zu Hause war und nichts anderes lernte, als ein großer Mensch zu werden und am Ende so klein zu sein wie alle anderen und keine Angst davor zu haben. Lesen Sie hier einen Auszug aus Valerie Fritschs Roman "Winters Garten". mehr lesen

Leserkommentare

Anzeige

Twitterfeed der Verlage

BÜCHERBRIEF

Vorstoß in die vierte Dimension

08.05.2015. Die Reisen des Michael Glawogger, die radikale Humanität Lydia Tschukowskajas, die Leiden eines vietnamesischen Soldaten in Friedenszeiten und die Geschichte des Völkermords an den Armeniern - dies alles und mehr in den besten Büchern des Monats Mai. mehr lesen

VORGEBLÄTTERT

Leseproben aus dem Frühjahr 2015:

Götz Aly: Volk ohne Mitte

13.02.2015. Götz Aly porträtiert in einem Essay aus seinem neuen Buch "Volk ohne Mitte", den wir hier gekürzt vorblättern, den Ökonomen Wilhelm Röpke, der in seinen Schriften einen ungeheuren prognostischen Scharfsinn bewies. Leseprobe

Marcel Ophüls: Meines Vaters Sohn

28.01.2015. Der Filmemacher Marcel Ophüls hat wie kein anderer den Mythos des französischen Widerstands gegen die deutschen Besatzer angekratzt. Lesen Sie hier einen Auszug aus seinen Erinnerungen über die Dreharbeiten zu Ophüls Dokumentarfilm "Le Chagrin et la pitié" (1969), der die französische Kollaboration mit den Nazis zum Thema hatte, über die französischen Reaktionen auf den Film und über die Dreharbeiten zu dem Dokumentarfilm "Veillées d'armes" (1994), der Kriegsberichterstatter in Jugoslawien begleitete. Leseprobe

Julie Mazzieri: Grabrede auf einen Idioten

26.01.2015. Der Idiot stört. Der Idiot wird beseitigt. Einfach so, in einen Brunnen geworfen. Doch als man wider Erwarten seinen Leichnam findet, braucht das Dorf einen Mörder. Leseprobe

Lydia Tschukowskaja: Untertauchen

22.01.2015 Im Winter 1949 fährt Nina Sergejewna einige Wochen in ein Sanatorium für Künstler auf dem Land. Hier will sie - zurückgezogen und für sich - schreiben. Und hier trifft sie den Schriftsteller Biblin, der im gleichen Arbeitslager saß wie ihr Mann. Leseprobe

BuchLink

In Kooperation mit den Verlagen ( Info ) : Hier können Verlage Leseprobenlinks zu Büchern präsentieren, die gerade besprochen wurden.

Cover: Xiaolu Guo. Kleines Wörterbuch für Liebende - Roman. Albrecht Knaus Verlag, 2008. Xiaolu Guo: Kleines Wörterbuch für Liebende
Als die Chinesin Zhuang in London ankommt, fühlt sie sich vollkommen verloren. Ihre Eltern haben sie in den Westen geschickt, damit sie Englisch lernt. Doch es ist nicht…

Cover: Chun Sue. China Girl - Roman. Goldmann Verlag, 2009. Chun Sue: China Girl
Aus dem Amerikanischen von Karin Hasselblatt. Chun Sue war 17 Jahre alt, als sie ihren autobiografischen Roman "China Girl" schrieb. Das Buch löste nach Erscheinen einen Skandal in…

Alle aktuellen BuchLink-Leseproben finden Sie hier

Archiv: Buchautoren